Carmina Burana & Bolero

Carl Orffs "Carmina Burana" ist ein absoluter Dauerbrenner auf den Konzertbühnen der Welt. Kaum ein Land gibt es, in dem das Stück nicht aufgeführt wurde. Kein Zuhörer kann sich den elementaren Rhythmen des opulent besetzten Werks entziehen. Zu erwarten war das nicht unbedingt, als sich Carl Orff 1935 eine Sammlung mittelalterlicher Texte in den toten Sprachen Latein, Mittelhochdeutsch und Altfranzösisch zur Vertonung vorknöpfte. Aber mit dem Glücksrad der Schicksalsgöttin, das in zwei eindrucksvollen Chören zu Beginn und am Ende der "Carmina" besungen wird, hat Orff zugleich einen beispiellosen globalen Erfolg ins Rollen gebracht. Ebenfalls auf dem Programm des Konzerts am Sonntag, den 16. Februar 2014 im Beethoven-Saal des Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle steht Maurice Ravels nicht minder elektrisierender "Boléro"! Karten gibt es hier